Suchfunktion

Weinbauinstitut Freiburg,
Ersatzbau Phytolabor

Bild: Foto 1

Bild: Foto 2

Bild: Foto 3

Fotos:
Jessica Alice Hath, Freiburg

  

Beschreibung

Das Weinbauinstitut Freiburg wurde südlich des Hauptgebäudes um einen Phytolaboranbau erweitert.

Der Anbau war erforderlich, um die Forschungs- und Versuchstätigkeit an den Themen Rebkrankheiten, Nützlinge, Schaderreger weiterführen und weiter entwickeln zu können, da die bisher vom WBI genutzten alten Gewächshäuser aufgrund ihres schadhaften Zustandes abgerissen wurden.

Im UG sind Flächen für Archiv- und Haustechnikräumen untergebracht.

Das EG beinhaltet Arbeitsräume mit dazugehörigen Nebenräumen. Das 1.OG bietet die Möglichkeit 6 begehbare Phytokammern einzurichten, wobei hier zunächst 2 Kammern eingebaut werden. Es sind kleinräumige Kammern, die ohne Tageslicht auskommen aber hinsichtlich Temperatur, Licht und Luftfeuchtigkeit steuerbar sind. Die verbleibende Fläche dient derzeit zur Aufstellung von 5 vorhandenen Klimaschränken.

Im 2. OG ist ein Versuchsgewächshaus mit 2 Phytolaboren entstanden. Es ist für Pflanzenversuche mit Topfpflanzen, bei dem die optimale Beleuchtung mit Tageslicht von oben und von der Seite gegeben ist. Dieses Phytolabor hat die Eigenschaften eines Warmgewächshauses.

Das Gebäude wurde als Massivbau errichtet. Die Außenwände des Anbaus sind als  Stahlbetonkonstruktion mit einem Wärmedämmverbundsystem ausgeführt, während das Versuchsgewächshaus als Glasaufbau, mit speziellen UV-durchlässigen Verglasungen, in Pfosten-Riegel-Konstruktion ausgeführt ist. 

 
 
Projektdaten
  
Bauherr
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Freiburg

Nutzer
Staatliches Weinbauinstitut, Freiburg

Planung + Bauleitung
Zeller | Eisenberg Architekten GmbH, Müllheim

Tragwerksplanung
Theobald + Partner Ingenieure mbB, Kirchzarten

Techn. Gebäudeausrüstung
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Freiburg
RT Ingenieurgesellschaft, Umkirch

SiGeKo
Bauimpulse & Bauprojekte GmbH & Co. KG, Staufen

Bauphysik
Stahl + Weiß Büro für Sonnenenergie, Freiburg

Kunst am Bau
Skulptur aus Holz von CW Loth, Bildhauer, Freiburg

Projektdaten

Nutzfläche 418 qm
Gesamtbaukosten 2,0 Mio. Euro
Beginn der Arbeiten April 2015
Fertigstellung Juli 2018

Fußleiste