• Sie sind hier:
  • Startseite > 
  • Über uns > 
  • Projekte > 
  • Neuers Erschließungskonzept und Nachgründung Krummer Bau (1.BA), Barrierefreier Zugang und Fassadensanierung (2.BA)

Suchfunktion

Neuers Erschließungskonzept und Nachgründung Krummer Bau (1.BA), Barrierefreier Zugang und Fassadensanierung (2.BA)

Bild: Außenansicht

Bild: Innenraum

Bild: Bauzeit

Bild: Bauzeit


Fotos:
Joachim Adam, Friedrichshafen



    

  

Beschreibung

Sanierung von drei Gebäudeteilen: Fischhalterhaus, Krummer Bau und Torgebäude.


Die Verformungen und Rissschäden am Krummen Bau waren Anlass, eingehende Voruntersuchungen bezüglich der Ursachenergründung der vorgefundenen Schäden zu beauftragen. Um den statisch problematischen Teil des Gebäudeensembles, den Krummen Bau, zu sichern sind 29 Druckpfähle und 14 Zuganker in fingerförmigen Betonfundamenten einbetoniert worden.

 

Zusätzlich zur statischen Sicherung ist die Pforte der PH verlegt worden. Die neue Pforte der Pädagogischen Hochschule ist von einer nicht repräsentativen Position in das Erdgeschoss des Torgebäudes verlegt worden. An alle drei Gebäuden sind Instandsetzungsarbeiten an den Fassaden und im Innenbereich durchgeführt worden. Eine weitere Maßnahme verfolgte das Ziel, dass behinderten Menschen das Studieren ermöglichen sollte. Durch einen internen eingebauten Aufzug sind alle Geschosse des Torgebäudes barrierefrei zugänglich.


Projektdaten

Bauherr:          
Land Baden-Württemberg vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ravensburg

Projektleitung:       
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ravensburg

Architekt u. Bauleitung 1+2 BA
Hirthe Architekten BDA Stadtplaner, Friedrichshafen

SiGeKo (1.BA)
Ingenieurbüro Köberle, Ravensburg

SiGeKo (2.BA)
Daniele Coiro, VB-BW Amt Ravensburg

Tragwerksplanung
Fecher Werner Bürklin, Langenargen

Baubiologe
Baubiologie Klaus Methner, Bad Wurzach

Gesamtbaukosten:     
1,25 Mio. € (1.BA)

1,15 Mio. € (2.BA)

Bauzeit:
01/2013 – 01/2014 (1.BA)
07/2015 – 01/2017 (2.BA)

Fußleiste