• Sie sind hier:
  • Startseite > 
  • Über uns > 
  • Projekte > 
  • Neuanmietung der Werastraße 23 für die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart

Suchfunktion

Neuanmietung der Werastraße 23 für die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart

Bild: Bild 1

Bild: Bild 2

Bild: Bild 3

Bild: Bild 4

Fotos:
Studio Tümmers, Stuttgart 

  

Beschreibung

Die weitere Unterbringung der Generalstaatsanwaltschaft am bisherigen Standort im Justizareal, gemeinsam mit dem OLG und dem LG, war aufgrund der Einrichtung der neuen hochspezialisierten Abteilung für Staatsschutzdelikte und Straftaten mit extremistischem Hintergrund nicht mehr möglich. In der Werastr. 23 konnte eine langfristige Anmietung zur Neuunterbringung der Generalstaatsanwaltschaft realisiert werden. Die Lage des Gebäudes, mit der kurzen, fußläufigen Entfernung zum Justizviertel, ist als Standort der Generalstaatsanwaltschaft ideal. Erste Kontakte mit dem Eigentümer fanden im Dezember 2015 statt. Die Vorgaben zur Ausstattung und zum Grundriss wurden gemeinsam mit der Generalstaatsanwaltschaft erarbeitet. Parallel erfolgte die Abstimmung mit dem LKA und dem Verfassungsschutz zur Festlegung der sicherheitstechnischen Anforderungen. Auf dieser Basis wurde geplant und gebaut.

Das in den 1950 er Jahren als Verwaltungsbau in Massivbauweise, mit Stahlbeton-Rippendecken und -Stützen, errichtete Gebäude liegt oberhalb der Staatsgalerie. Es ist als 2-Bund organisiert und besteht aus 4 Voll- und 3 Untergeschossen. Im Hof stehen 15 Parkplätze zur Verfügung.

Das Gebäude wurde durch den Eigentümer vollständig saniert, der Innenausbau entsprechend den aktuellen Anforderungen und dem Stand der Technik umgesetzt. Die Bauzeit für die nutzungsspezifischen Herrichtungen betrug ca. 1 Jahr. Das Gebäude konnte im August 2017 termingerecht bezogen werden.

Im Gebäude wurden 34 Büroräume, 5 Besprechungsräume und 180 qm für Registratur geschaffen. Die Haupterschließung erfolgt von der Werastraße aus über die Stirnseite des Gebäudes im Erdgeschoss. Die Pforte ist barrierefrei erreichbar. Ihr zugeordnet ist ein Akteneinsichtsraum, der durch externe Personen genutzt werden kann.

Die Generalstaatsanwaltschaft, als Einrichtung der Justiz, unterliegt hohen sicherheitstechnischen Anforderungen. Aufgrund des Anschlags vom Dezember 2016 in Berlin wurden diese Sicherheitsanforderungen nochmals erhöht.


Projektdaten

Bauherr und Eigentümer:
SDK Süddeutsche Krankenversicherung a.G.

Nutzer: 
Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart

Entwurf und Planung:
Hascher Jehle Architektur, Berlin

Projektleitung:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Stuttgart

Bauleitung:
KTL Baumanagement GmbH, Stuttgart

Tragwerksplanung:
Weischede, Herrmann und Partner GmbH, Stuttgart

HLS-Technik:
Joos GmbH, Dettingen

Elektrotechnik:
Ingenieurbüro für Gebäudetechnik GmbH Neher Butz, Konstanz

Nutzfläche: 
1.880 qm

Gesamtbaukosten:
5,7 Mio. Euro

Bauzeit:
Juli 2016 - August 2017

Mietbeginn:
August 2017

Fußleiste