Suchfunktion

Modernisierung der Kantine im Regierungspräsidium Stuttgart

Bild: Bild 1

Bild: Bild 2

Bild: Bild 3

Bild: Bild 4

Fotos: 
Jens Küsters, München

  

Beschreibung

Das "Pallas" wurde vom Architekten Helmut Jahn aus Chicago geplant. 1994 zog das Regierungspräsidium Stuttgart mit ca. 1500 Mitarbeitern in den Gebäudekomplex ein. Die Kantine befindet sich mit ihren 250 Plätzen im Mittelbau. Täglich werden bis zu 700 Essen ausgegeben. Ein Wasserschaden, der die komplette Erneuerung der Bodenbeläge samt Estrich erforderte, wurde zum Anlass genommen, die gut besuchte Cafeteria raumatmosphärisch zu verbessern. Ziel war, das Speisen- und Getränkeangebot noch vielfältiger anbieten zu können. Den Bediensteten soll der Besuch ihrer ganztägig geöffneten Kantine eine angenehme Pausengestaltung ermöglichen. Die optischen und raumakustischen Modernisierungen sollen einen maßgeblichen Beitrag zur Verbesserung der Barrierefreiheit im Arbeitsumfeld leisten.


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Stuttgart

Nutzer: 
Regierungspräsidium Stuttgart

Planung und Projektleitung:
architekturagentur, Arno Freudenberger und Klaus Grübnau, Stuttgart

Baukosten Küche und Speisesaal:
1,4 Mio. Euro

Bauzeit:
Juni 2014 - Oktober 2015

Fußleiste