Zum Inhalt springen

August-Hermann-Werner-Schule Markgröningen

Markgrönningen - Brandschutzsanierung August-Hermann-Werner-Schule

Die August-Hermann-Werner-Schule in Markgröningen ist ein Staatliches Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum für Kinder und Jugendliche mit Körper- und Mehrfachbehinderungen. Das Schulareal besteht aus elf Gebäuden, die in den 1970er-Jahren erbaut wurden. Nach langjähriger, intensiver Nutzung ist eine Sanierung erforderlich, die auf der Grundlage eines 2016 entwickelten Konzepts sukzessive innerhalb eines Zeitraums von rund 15 Jahren erfolgen wird.

Der aktuelle Sanierungsabschnitt umfasste den sechsgeschossigen Gebäudeteil C2, der hauptsächlich als Internat mit Wohngruppen genutzt wird. Im Erdgeschoss befindet sich zudem die Mensa für den gesamten Schulbereich. Die Sanierung wurde mit Gesamtbaukosten in Höhe von 2,85 Millionen Euro bei laufendem Betrieb in zwei Bauabschnitten durchgeführt mit dem Ziel, das Gebäude brandschutztechnisch zu modernisieren. Hierzu wurde die vorhandene Brandmeldeanlage erneuert sowie die Türen in den Fluren und im Treppenhaus ausgetauscht und mit elektrischen Antrieben versehen. Ebenso wurden die haustechnischen Anlagen ersetzt. Schließlich wurden überfällige bauliche Erneuerungen vorgenommen: So erhielten die Wohngruppen neue Küchen, die noch aus den 1970er-Jahren stammenden Bodenbeläge wurden teilweise ausgetauscht, Räume frisch gestrichen und die Türen zu den Schlafbereichen verbreitert.

Bauherr

Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg

Nutzer

August-Hermann-Werner-Schule

 

Staatliches Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Internat mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

Projektleitung

Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg

Planung und Bauleitung

Michael Pieper, Freier Architekt, Kornwestheim

Gesamtbaukosten

2,86 Mio. Euro

Bauzeit

07/2015-02/2018